Dienstag, 27. November 2012

Brandkatastrophe in der Behindertenwerkstatt

Mich beschäftigt dieses Thema heute schon den ganzen Tag, ich finde das einfach schrecklich.
Ich selbst arbeite in einem Alten- & Pflegeheim, wenn ich mir ausmale was alles passieren könnte wenn es wirklich mal ernst wird. Wir werden zwar alle einmal im Jahr geschult und haben uns fürs nächste Jahr, eine richtig große Übung gemeinsam mit der Feuerwehr gewünscht, aber im Ernstfall...

Es ist ein Wunder das die Betreuer dort so viele Menschen retten konnten, laut neuen Informationen kamen dort auf einen Betreuer ca 11 geistig und schwermehrfachbehinderte Mitarbeiter, viele Mitarbeiter die sich nicht selbst retten konnten da sie im Rollstuhl sitzen, zusätzlich zu den anderen Mitarbeitern, die in Panik waren. Ich bewundere die Betreuer dort für ihren Einsatz in so einer Situation. Für uns wäre ein Brand das schlimmste was passieren könnte, aber wenn hoffe ich das wir auch so reagieren wie die Mitarbeiter, Nachbarn und Ersthelfer in Titisee-Neustadt.

Meine Gedanken und mein Mitgefühl gelten allen Angehörigen, Mitarbeitern, und Helfern dieses Unglücks!



Kommentare:

  1. Das musste ich mir einfach mal von der Seele schreiben.

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde es sehr schön, dass du das geschrieben hast! Mir gefriert auch das Blut zu Eis, wenn ich daran denke. Es geschehen so viele schlimme Dinge. :'( Ein Glück, dass es Menschen gibt, die in solchen Situationen extremen Einsatz zeigen.

    AntwortenLöschen