Freitag, 4. Januar 2013

Es lässt mich nicht los...

dieses Hirngespinst, das Laufen.

Vor allem die Liebe Sudda hat mir mit ihrem Womens Run da nen echten Floh ins Ohr gesetzt.

Aber der ist schon im August und ich hab noch nicht mal angefangen und weiß auch noch nicht wie ich das am besten soll. Ausser das ich bis das Wetter besser wird erstmal aufs Laufband möchte.

Aber wie schnell sollte ich laufen?
Wann kann ich das noch mit einplanen?
Machen das meine Knie überhaupt mit?
Was ist wenn auch mich plötzlich diese Schienbeinschmerzen plagen?
Welche Musik hilft beim Laufen?
Wie stell ich am besten einen Trainingsplan zusammen?

Fragen über Fragen, ich bin etwas überfordert grade. Habt ihr Tipps wie ich überhaupt erstmal anfangen kann?
Bei Runnerspoint hab ich so einen sechs Wochenplan mitgekriegt der auf 3 Laufeinheiten pro Woche basiert. Ob ich mich einfach da mal dran halten sollte?  Aber auf welche Geschwindigkeit sollte ich das Laufband stellen?


Etwas Planlos gerade

Kommentare:

  1. Schau doch mal auf greif.de vorbei.

    Du solltest anfangs erstmal Grundlagenausdauer aufbauen, so dass du bald bequem eine halbe Stunde durchlaufen kannst (wenn du das noch nicht schaffst). Dazu läufst du locker (so dass du dich noch unterhalten könntest) und wenn du außer Atem kommst, gehst du ein Stück. Wenn sich der Atem wieder beruhigt hat, weiterlaufen usw.
    Das kannst du anfangs so mit 3 - 5 km starten.
    Wenn du dich danach fühlst, kannst du das gut und gerne 3 - 5 mal die Woche machen.

    Wegen der Knie: Lauf so, dass du möglichst leise bist! Wenn du deine Schritte laut hörst, merken es auch deine Knie. Und weicher Boden ist eben auch besser als harter.

    Du hast ja Brooks. Die haben eine Pronationsstütze. Wenn du nicht schon einen totalen Plattfuß hast, wird sich so schnell sicher kein Schienbeinkantensyndrom einstellen können. Du kannst auch jemanden von hinten "draufgucken" lassen - wenn du weit nach innen einknickst, lass dir zusätzlich Einlagen verschreiben und mach Stärkungsübungen für die Füße wie z.B. den "kurzen Fuß nach Janda" (Videos auf Youtube).

    Viel Spaß!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab nen Senkfuß. Der nette Berater bei RP meinte nach der Videoanalyse er hätte sich menen Gang noch schlimmer vorgestellt bei den Füßen. Ich bin mal zuversichtlich.

      Danke für die Tipps

      Löschen
    2. :) danke für die Tips..sind mir auch ganz nützlich! Zum Glück hab ich normale Füsse und brauch keine Stützen oder so...aber das mit dem leise laufen is gut! :)

      Aber das mit dem erstmal umschauen kann auch nach hinten losgehen ;) ich hab dabei so viel Infos gefunden, die sich dann auch noch wiedersprechen das man am Ende gar keinen Plan mehr hat!

      Wobei das mit dem barfuss-gefühl-laufen/natural running gefällt mir ganz gut...ich lauf eh viel barfuss, lauf auch sonst in normalen Schuhen oft auf dem Vorderfuss und denke da werd ich mal dran bleiben...aber erstmal is das Zeil 30 min durchlaufen!! :) danach kann man weiter sehen!

      Löschen
  2. Hey,
    hab selbst erst vor kurzem mit dem Laufen angefangen und kann deine Planlosigkeit nachvollziehen. Habe inspiriert durch deinen Eintrag in meinem Blog über meinen Laufanfang geschrieben :)
    Die Geschwindigkeit am Laufband am besten erstmal so einstellen, dass du "gemütlich" läufst, du willst ja schließlich Kilometer schaffen und keinen Geschwindigkeitsrekord brechen, oder?
    Ich hab keine Ahnung wie der Plan aussieht den du bekommen hast, aber ich fand es ganz hilfreich erstmal zu sehen wo meine Grenze ist und dann darauf aufzubauen (von diesen Standardplänen halte ich nicht so viel).

    Viel Erfolg und berichte wie's läuft, ich bin gespannt :)

    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nina hab ich schon gesehen deinen Post.
      Ich werde berichten wies bei mir so läuft.
      Grüße Erdbeere

      Löschen
  3. Dein Blog gefällt mir. Ich wünsche dir viel Erfolg beim Abnehmen.
    Hast du Interessa an ggs Follow? Dann lasse es mich bitte wissen. (≧◡≦)
    Viele liebe Grüße, Wieczora (◔‿◔)
    aus Wieczoranien und hier mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
  4. Du machst bei einem lauf mit ? :). Ich habe letztes Jahr in HH mit meiner Firma beim HSH Nordrun lauf migemacht und werde wohl dieses jahr auch wieder mit machen :). Wenn du in der freien Natur läufst, dann musst du nicht die ganze zeit laufen. Zum Anfang reicht : zwei minuten laufen, eine Minute gehen und tief ein und au Atmen, um wieder Richtig luft zu tanken. Wenn du dann meinst, das die Minuten beim alufen länger gehen können, dann Probiere es aus . So habe ich es gelernt :).
    Viel spaß & Erfolg & Würde mich ebenso freuen,wenn du Berichten würdest ;).
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mal schauen ob ich mitmache, ich teste erstmal an ;-)

      Löschen
  5. Aaaaaaaaaah, Laufen! Grausam! Hab ich auch mal versucht - war nicht allzu erfolgreich... :D

    Uuuund meine Antwort auf deinen Kommentar:
    Hallo liebe Erdbeere,

    na klar wird das unser Jahr!
    Ich mag den Brauch, denke aber auch nicht jedes Jahr daran. Die letzten paar Jahre waren bei uns eher ungeschmückt und unfeierlich, damit ist jetzt Schluss. :)

    Zu der verkorksten Hochzeit gibt es so viel zu erzählen!! Mal schauen, ob ich gleich ein bisschen in meinen nächsten Post einfließen lasse. :D

    Liebe Grüße zurück und viel Erfolg beim Laufen!

    AntwortenLöschen